Polarlichtbilder 2016 von
Thomas Sävert
Im Polarlichtjahr 2016 gab es bisher 37 Nächte mit im deutschsprachigen Raum sichtbaren oder nachweisbaren Polarlichtern (Stand: 31.12.16).
No.37/2016:
02./03. November 2016


Die Ursachen für dieses schwache, fotografisch nachweisbare und visuelle Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen Beobachtungsmeldungen von der niedersächsischen Nordseeküste und aus Schleswig-Holstein vor.

Links zum Ereignis:
2016-11-02/03: schwach visuelles Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.36/2016:
01./02. November 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen Beobachtungsmeldungen aus dem nördlichen Schleswig-Holstein vor.

Links zum Ereignis:
Schwaches PL mit Airglow 2016-11-01/02 (Polarlicht-Forum)

No.35/2016:
25./26. Oktober 2016


In der Nacht zum 26. Oktober wirkte sich ein so genanntes Coronal Hole aus und bescherte dem Norden Deutschlands ein Polarlichtereignis. Nach den vorligenden Meldungen war das Polarlicht fotografisch nachweisbar und auch visuell sichtbar. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten nahm deutlich zu. Auch der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-10-25/26 Aktuell Polarlicht! (Polarlicht-Forum)

No.34/2016:
13./14. Oktober 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen Beobachtungsmeldungen aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg vor.

Links zum Ereignis:
2016-10-13/14 Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.33/2016:
30. September / 01. Oktober 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen Beobachtungsmeldungen von der schleswig-holsteinischen Ostseeküste vor.

Links zum Ereignis:
2016-09-30/10-01 Schwaches Polarlicht am Ostseestrand (Polarlicht-Forum)

No.32/2016:
26./27. September 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt eine Beobachtungsmeldung mit Fotonachweis aus dem Bereich südlich von Cuxhaven vor.

Links zum Ereignis:
2016-09-26/27: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.31/2016:
25./26. September 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt eine Beobachtungsmeldung mit Fotonachweis aus der Nähe von Langwarden in Butjadingen vor.

Links zum Ereignis:
2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.30/2016:
19./20. September 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt eine Beobachtungsmeldung mit Videonachweis aus dem Raum Bremerhaven vor.

Links zum Ereignis:
2016-09-19/20: Fotografisches Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.29/2016:
05./06. September 2016


Die Ursachen für dieses fotografisch nachweisbare und zum Teil auch schwach visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen einige Beobachtungsmeldungen aus verschiedenen Teilen Deutschlands vor.

Links zum Ereignis:
Polarlicht 05.09. (Polarlicht-Forum)
2016-09-05/06 Aktuell Polarlicht! (Polarlicht-Forum)

No.28/2016:
01./02. September 2016


Die Ursachen für dieses fotografisch nachweisbare und zum Teil auch visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen einige Beobachtungsmeldungen aus verschiedenen Teilen Deutschlands vor.

Links zum Ereignis:
2016-09-01/02: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.27/2016:
23./24. August 2016


Die Ursachen für dieses fotografisch nachweisbare und zum Teil auch visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen einige Beobachtungsmeldungen aus verschiedenen Teilen Deutschlands vor. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten nahm deutlich zu. Auch der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Ereignis:
20160823/24 Polarlicht über Deutschland (Polarlicht-Forum)
Foto aus Gelnhausen (Facebook)

No.26/2016:
10./11. August 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt eine Beobachtungsmeldung mit Fotonachweis vom Hubertsberg im Kreis Plön (Schleswig-Holstein) vor.

Links zum Ereignis:
Fotographisches Polarlicht 10/11-08.2016 (Polarlicht-Forum)

No.25/2016:
06./07. August 2016


Die Ursachen für dieses schwache, meist nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt eine Beobachtungsmeldung mit Fotonachweis aus Dorum-Neufeld an der niedersächsischen Nordseeküste vor.

Links zum Ereignis:
2016-08-06 Polarlicht (?) (Polarlicht-Forum)

No.24/2016:
02./03. August 2016


Die Ursachen für dieses schwache, meist nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
Polarlicht 02./03.08.2016 (Polarlicht-Forum)

No.23/2016:
05./06. Juni 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
Polarlichtsichtung am 05.06.2016 (Polarlicht-Forum)

No.22/2016:
14./15. Mai 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
2016-05-14/15: Polarlichtsichtung (Polarlicht-Forum)

No.21/2016:
09./10. Mai 2016


Die Ursachen für dieses schwache, fotografisch nachweisbare sowie vereinzelt visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
Polarlicht 09./10.05.2016 (Polarlicht-Forum)

No.20/2016:
08./09. Mai 2016


Die Ursachen für dieses schwache, fotografisch nachweisbare sowie nach Norden hin visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen sowie Fotonachweise aus verschiedenen Teilen Deutschlands und fotografische Nachweise sogar aus Österreich vor. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten nahm deutlich zu. Auch der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Ereignis:
Polarlicht 08.05/09.05.16 (Polarlicht-Forum)

No.19/2016:
02./03. Mai 2016


Die Ursachen für dieses schwache, fotografisch nachweisbare sowie vereinzelt visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
2016-05-02/03 Aktuell Polarlicht! (Polarlicht-Forum)

No.18/2016:
01./02. Mai 2016


Die Ursachen für dieses schwache, fotografisch nachweisbare sowie vereinzelt visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
2016-05-01/02 Aktuell Polarlicht! (Polarlicht-Forum)
Polarlicht in Strande (Leuchtturm Bülk) (YouTube)

No.17/2016:
30. April /01. Mai 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt nur eine Beobachtungsmeldung mit Videonachweis aus dem äußersten Norden Schleswig-Holsteins vor.

Links zum Ereignis:
Polarlicht 01.05.2016 (Polarlicht-Forum)

No.16/2016:
23./24. April 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
Polarlicht 2016-04-23/24 (Polarlicht-Forum)

No.15/2016:
17./18. April 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
2016-04-14/15: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.14/2016:
14./15. April 2016


Die Ursachen für dieses sehr schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Ereignis:
2016-04-16/17 Aktuell Polarlicht! (Polarlicht-Forum)

No.13/2016:
07./08. April 2016


In der Nacht zum 08. April drehte das interplanetare Magnetfeld auf südliche Richtungen und bescherte vor allem dem Norden Deutschlands ein schwaches Polarlichtereignis. Nach den vorligenden Meldungen war das Polarlicht nicht nur fotografisch nachweisbar, sondern auch schwach visuell sichtbar. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten blieb nahezu unverändert. Der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
Polarlicht möglich? 7.4.-8.4.2016 (Polarlicht-Forum)
2016-04-07/08: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.12/2016:
02./03. April 2016


In der Nacht zum 15. März wirkte sich ein so genanntes Coronal Hole aus und bescherte dem Norden Deutschlands ein schwaches Polarlichtereignis. Nach den vorligenden Meldungen war das Polarlicht nur fotografisch nachweisbar, visuelle Sichtungen sind nicht bekannt. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten nahm deutlich zu. Auch der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
Polarlicht 02./03.04.2016 (Polarlicht-Forum)

No.11/2016:
28./29. März 2016


Die Ursachen für dieses schwache, überwiegend nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor, dazu auch vereinzelte schwache visuelle Beobachtungen.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
Polarlicht 28.03.16 (Polarlicht-Forum)

No.10/2016:
16./17. März 2016


Die Ursachen für dieses schwache, überwiegend nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor, dazu auch vereinzelte schwache visuelle Beobachtungen. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten nahm deutlich zu. Auch der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-03-16/17: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.09/2016:
15./16. März 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
Polarlicht 2016-03-15/16 (Polarlicht-Forum)

No.07/2016:
14./15. März 2016


In der Nacht zum 15. März wirkte sich ein so genanntes Coronal Hole aus und bescherte dem Norden Deutschlands ein schwaches Polarlichtereignis. Nach den vorligenden Meldungen war das Polarlicht nur fotografisch nachweisbar, visuelle Sichtungen sind nicht bekannt.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-03-14/15: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.07/2016:
11./12. März 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen nur wenige Beobachtungsmeldungen mit Fotonachweis aus Norddeutschland vor.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-03-11/12: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.06/2016:
06./07. März 2016


Polarlichtbild
© by Stefan Schwager, Sternwarte Riesa e.V.
In den Abendstunden des 06. März wirkte sich ein so genanntes Coronal Hole aus. Vor allem aus dem Norden und der Mitte Deutschlands liegen Sichtungsmeldungen von relativ hellen Polarlichtern vor. Aus Süddeutschland und Teilen Österreichs gibt es Meldungen zu fotografisch nachweisbaren Polarlichtern. Der Sonnenwind am vorgelagerten ACE-Satelliten nahm deutlich zu. Auch der Kp-Index zeigt die starke geomagnetische Aktivität.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-03-06/07 Polarlicht!! (Polarlicht-Forum)

Meldungen zum Polarlicht:
Polarlichter tanzen bis nach Mitteldeutschland (n-tv, 07.03.16)
Aurora Borealis: Northern Lights put on rare show across United Kingdom (ABC Australia, 08.03.16)
Aurora Colors Skies Over Northern Europe (NASA, 09.03.16)
No.05/2016:
29. Februar / 01. März 2016


Die Ursachen für dieses schwache, nur fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegt nur eine Beobachtungsmeldung mit Fotonachweis aus dem Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen vor.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-02-29/03-01: schwaches, fotografisches Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.04/2016:
16./17. Februar 2016


Die Ursachen für dieses schwache, vereinzelt auch visuell sichtbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Die Grafik für den Sonnenwind zeigt in der zweiten Nachthälfte einen markanten Anstieg der Geschwindigkeit und Teilchendichte. Nachts und in den Frühstunden wurden in Norddeutschland zum Teil schwach visuell sichtbare Polarlichter beobachtet. Hier noch der Kp-Index zu dem Ereignis.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-02-16/17: Polarlichtsichtungen (Polarlicht-Forum)

No.03/2016:
15./16. Februar 2016


Die Ursachen für dieses schwache, lediglich fotografisch nachweisbare Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Es liegen mehrere Nachweise aus verschiedenen Teilen Norddeutschlands vor, vor allem aus den Küstenbereichen.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-02-15/16 Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.02/2016:
07./08. Februar 2016


Die Ursachen für dieses schwache Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Die Grafik für den Sonnenwind zeigt in der zweiten Nachthälfte einen markanten Anstieg der Geschwindigkeit und Teilchendichte. Nachts und in den Frühstunden wurden in Norddeutschland zum Teil schwach visuell sichtbare Polarlichter beobachtet. Hier noch der Kp-Index zu dem Ereignis.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
2016-02-07/08: schwach visuelles Polarlicht (Polarlicht-Forum)

No.01/2016:
20./21. Januar 2016


Die Ursachen für dieses schwache Polarlichtereignis sind nicht geklärt. Die Grafik für den Sonnenwind zeigt in den Abendstunden des 20. Januar einen markanten Anstieg der Teilchendichte, sonst ist sie nicht weiter auffällig. Am Abend und zu Beginn der darauf folgenden Nacht wurden in Norddeutschland zum Teil visuell sichtbare Polarlichter beobachtet. Hier noch der Kp-Index zu dem Ereignis.

Links zum Sonnensturm und zum Polarlicht:
Polarlichtsichtungen 20./21.01.2016 (Polarlicht-Forum)


zur Polarlicht-Galerie von Thomas Sävert

zur Homepage von Thomas Sävert